GUTEX Multitherm Feuchteunempfindliche Holzfaserdämmplatte für Fassade und Dach

  • Die Holzweichfaserplatte GUTEX Multitherm ist die erste Wahl für die hinterlüftete Fassade sowie diffusionsoffene, regensichere flachgeneigte Dächer
  • Anwendungsgebiete: zur Außenbeplankung auf Ständerkonstruktionen, auf Massivholz und Mauerwerk hinter der Vorsatzschale von hinterlüfteten Fassaden, als Untersparrendämmung
Wärmeleitfähigkeit Nennwert λD
0,040 W/mK
Wärmeleitfähigkeit Bemessungswert λB
0,042 W/mK
Format (mm):
Dicke (mm):

PRODUKTINFORMATIONEN

Feuchteabweisende Holzweichfaserplatte GUTEX Multitherm

Mit dieser etwas weicheren und hydrophobierten Holzfaserdämmplatte können Sie sowohl Ihre hinterlüftete Fassade als auch das Dach dämmen (Untersparrendämmung; Aufsparrendämmung kombiniert mit Unterdeckung). Sie profitieren in beiden Fällen von den hervorragenden Wärmedämmeigenschaften der Multitherm: Wärmeleitfähigkeit Nennwert λD = 0,040 W/mK, Wärmeleitfähigkeit Bemessungswert λ = 0,042.

Dach und Fassade in einem Arbeitsgang dämmen

Sie wünschen sich einen besonders hohen Wärmeschutz? Da Sie GUTEX Multitherm auch in 180 und 200 mm Dicke erhalten, ist es möglich, Dach oder Fassade in nur einem Arbeitsgang dick zu dämmen – das spart Zeit und Kosten. Das größte Format von 1760 x 600 mm ermöglicht ebenfalls ein schnelles, effizientes Arbeiten und ist ab 60 mm Dicke – in Kombination mit einer Unterdeckung – optimal im Dach einsetzbar.

Ideal für diffusionsoffene, regensichere flachgeneigte Dächer

In Kombination mit Unterdeckbahnen unserer Partner u.a. Ampack, Pro Clima, Isocell und Würth (Download Flyer) gelingt es Ihnen sogar, flach geneigte Dächer ≤ 10° bis ≥ 5° Dachneigung diffusionsoffen zu realisieren – für mehr bauphysikalische Sicherheit und Wohnbehaglichkeit.

Vorteile

  • Guter sommerlicher und winterlicher Wärmeschutz durch hervorragende Wärmespeicherkapazität und niedrigen Lambda-Bemessungswert, der zudem eine geringere Aufbauhöhe der Gesamtkonstruktion ermöglicht
  • Schnelle und einfache Verarbeitung durch hohe Maßgenauigkeit
  • Winddichtend ohne zusätzliche Winddichtbahn
  • Feuchteabweisend durch Hydrophobierung (wasserabweisend)
  • Beidseitig verlegbar
  • Bis zu 4 Monate frei bewitterbar
  • Einschichtiges und homogenes Rohdichteprofil
  • Zusätzliche Wärmedämmung durch Verwendung eines Dämmstoffs anstelle einer Unterdeckbahn bei gleichzeitiger Minimierung von Wärmebrücken
  • Einsetzbar in Dach und Wand (VHF)
  • Verbessert den Schallschutz
  • Diffusionsoffen und feuchtigkeitsregulierend
  • Sorptionsfähig
  • Nachhaltige Dämmplatte aus Holz
  • Einschichtiges und homogenes Rohdichteprofil
  • Recyclefähig
  • Baubiologisch unbedenklich (natureplus©-zertifiziert)
  • Hergestellt in Deutschland (Schwarzwald)

Inhaltsstoffe

  • unbehandeltes Tannen- und Fichtenholz aus dem Schwarzwald
  • 4,0 % PUR-Harz
  • 1,0 % Paraffin

Technische Daten GUTEX Multitherm

Rohdichte ρ ~ 140 kg/m³
Dampfdiffusion (μ) 4
Nennwert Wärmeleitfähigkeit λD 0,040 W/mK
Bemessungswert Wärmeleitfähigkeit λB 0,042 W/mK
Druckspannung/-festigkeit ≥ 70 kPa
Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene ≥ 7,5 kPa
Kurzzeitige Wasseraufnahme ≤ 1 kg/m²
Strömungswiderstand ≥ 100 kPa s/m²
Spezifische Wärmekapazität 2100 J/kgK
Brandverhalten Euroklasse nach DIN EN 13501-1 E
Produktnorm

DIN EN 13171
DI-zg, DAA-dh, DAD-dm, WAB-dm, WH
Palettenkennzeichnung WF-EN 13171-T4-WS1,0-DS(70,-)2-CS(10/Y)70-TR7,5-MU4-AF100

Produktausprägung



Bitte wählen Sie eine Dicke aus.

So verarbeiten Sie die Holzfaserdämmplatte GUTEX Multitherm richtig

  • Platten trocken lagern und verarbeiten
  • Platten kreuzweise zu Tragkonstruktion, passgenau und fugendicht verlegen
  • Kreuzfugen sind nicht zulässig
  • Beschädigte Platten dürfen nicht verlegt werden
  • Anschlüsse und Durchdringungen müssen wind- und schlagregendicht ausgeführt werden.
  • Zuschnitt mit gängigen Holzbearbeitungsmaschinen
  • Platte darf statisch nicht angesetzt werden
  • Erhöhte Feuchtebelastungen raumseitig sind zu vermeiden
  • Staubabsaugung gemäß BG-Vorschrift, Bestimmungen der TR GS 553 beachten

Verarbeitung in der Wand (auf Mauerwerk, Massivholz/hinterlüftete Fassade)

  • Rastermaße beachten:
    Plattendicke 40 mm → max. Raster 62,5 cm
    Plattendicke 60 – 200 mm → max. Raster 83,5 cm
  • Sofort mit Hinterlüftungslattung befestigen
  • Stoßversatz mind. 30 cm
  • Befestigung bei Anwendung für hinterlüftete Fassaden
  • 4 Monate frei bewitterbar

Verarbeitung im Dach (Untersparrendämmung)

  • Nur GUTEX Multitherm ≥60 mm verwenden
  • Maximale Rastermaß für die Sparrenebene 90 cm
  • Stoßversatz auf dem Dach von Reihe zu Reihe um mind. 1 Sparrenachsmaß
  • Sparrenzwischenräume sind nicht begehbar
  • Die Platte ist nach dem Verlegen zu fixieren und unverzüglich mit einer Unterdeckung (z. B. GUTEX Multiplex-top oder geeignete Bahn) zu schützen. Dämmplatte und Unterdeckung sind abschließend mit der Konterlatte gemäß statischen Erfordernissen im Sparren zu befestigen.
  • GUTEX Multitherm ist kein tragendes Bauteil (z. B. Schneelasten)

Verschiedene Hersteller beraten und unterstützen Sie mit statischen Empfehlungen für ihre Schrauben.

Befestigungen bei Anwendung für hinterlüftete Fassaden

In Tabelle 1 sind für Bauwerke bis 10 m und von 10 bis 18 m Höhe der Geschwindigkeitsdruck nach DIN 1055­4:2005­03 sowie der Winddruck für die jeweiligen Windzonen angegeben. In Abbildung 1 ist die Windzonenkarte gemäß DIN 1055­4:2005­03, Anhang A dargestellt.

Abbildung 1: Windzonenkarte gemäß DIN 1055­4:2005­03, Anhang A

Tabelle 1: Geschwindigkeitsdruck nach DIN 1055¬4:2005¬03 für Bauwerke bis 10 m und von 10 bis 18 m Höhe sowie der mit den genannten aerodynamischen Beiwerten ermittelte Winddruck für die jeweilige Windzone.

WindzoneWindsog [kN/m2] bei Bebaeuden mit einer Fassadenhoehe 
bis 10 mvon 10 m bis 18 m
Eckbereich 
A
sonstige Bereiche 
B
Eckbereich 
A
sonstige Bereiche 
B
1 Binnenland-0,70 -0,40-0,91-0,52
2 Binnenland-0,91 -0,52-1,12-0,64
  Küste und Inseln der Ostsee-1,19 -0,68-1,40-0,80
3 Binnenland-1,12 -0,64-1,33-0,76
  Küste und Inseln der Ostsee -1,47 -0,84 -1,68 -0,96
4 Binnenland -1,33 -0,76 -1,61 -0,92
  Küste der Nord- und Ostsee und Inseln der Ostsee -1,75 -1,00 -1,96 -1,12
  Inseln der Nordsee -1,96 -1,12

 -

 -

In den nachstehenden Tabellen sind zur Vereinfachung die gemäß Tabelle 1 errechneten Winddrücke in die Windsogkategorien 1 bis 4 unterteilt. Diese Windsogkategorien sind sinnvoll aus den Werten nach Tabelle 1 zusammengestellt worden und haben nichts mit den Windzonen nach DIN 1055 gemeinsam. Weiterhin sind die erforderlichen Nägel und der Maximalabstand der Nägel bei einem Abstand der Rippen untereinander von 62,5 cm und 83,5 cm angegeben.

Beispiel: Tabelle 1
Höhe der Fassade: 9 m
Objektstandort: Westerland – Inseln der Nordsee Windzone 4
Windsog im Eckbereich: 1,96 kN/m²
Windsog in den sonstigen Bereichen: 1,12 kN/m²

Dicke der Holzfaserdämmplatte: 40 mm -> Tabelle 2
Fassade: vorgehängte Dachziegel – schwere Fassade
Abstand der Holzrippen: 62,5 cm
Erforderliche Anzahl Nägel im Eckbereich: Kategorie 4–14 cm
Abstand
Erforderliche Anzahl Nägel in den sonstigen Bereichen:  
Kategorie 3: 16 cm Abstand

 

Tabelle 2GUTEX  Multitherm 40mm
Max. Abstand der Nägel in cm
Nagel 4,6 x 160mm
Rippenabstand 62 cm
Konterlattenquerschnitt 40 x 60 mm
Windsog  (kN/m2)
1234
-0,68-1,0-1,33-1,96
Eigengewicht 
Fassade 
(kN/m2)
0,340332720
0,627242016
0,920181614
Tabelle 3GUTEX  Multitherm 60mm
Max. Abstand der Nägel in cm
Nagel 4,6 x 160mm (Kopfdurchmesser min. 8 mm)
Rippenabstand 62,5 cm und (83,5 cm)
Konterlattenquerschnitt 40 x 60 mm
Windsog  (kN/m2)
1234
-0,68-1,0-1,33-1,96
Eigengewicht 
Fassade 
(kN/m2)
0,340 (30)33 (24)27 (20)20 (15)
0,627 (20)24 (17)20 (15)16 (12)
0,920 (15)18 (14)16 (12)14 (10)

Verschiedene Hersteller beraten und unterstützen Sie mit statischen Empfehlungen für ihre Schrauben.

Diese Informationen helfen Ihnen nicht weiter?

Bei technischen Fragen berät Sie unsere Anwendungstechnik gern! 

Downloads

GUTEX Multitherm - Leistungserklärung

Medientyp Dateityp Größe
Leistungserklärung PDF 0.07 MB

GUTEX Multitherm - Keymark Zertifikat

Medientyp Dateityp Größe
Zertifikat PDF 0.2 MB

GUTEX Multitherm - Jetzt auch fürs Dach

Medientyp Dateityp Größe
Flyer PDF 0.43 MB

Natureplus Zertifikat - GUTEX Thermowall, GUTEX Thermowall-gf, GUTEX Thermowall NF, GUTEX Thermowall-Durio, GUTEX Thermowall-L, GUTEX Thermoflat, GUTEX Multiplex-top, GUTEX Ultratherm, GUTEX Multitherm, GUTEX Thermosafe-homogen, GUTEX Dämmplatte DW, GU...

Medientyp Dateityp Größe
Zertifikat PDF 0.55 MB

GUTEX Multitherm - Technisches Datenblatt

Medientyp Dateityp Größe
Technisches Datenblatt PDF 0.52 MB

GUTEX Multitherm - Sentinel Haus Institut – QNG Ready

Medientyp Dateityp Größe
Zertifikat PDF 1.28 MB

Befestigung, Profile & Co.

Aktuelle Ergebnisse 5
GUTEX Klebeband für Anschlüsse

GUTEX Klebeband für Anschlüsse

für die regensichere Verklebung von Anschlüssen
GUTEX Voranstrich

GUTEX Voranstrich

Lösemittelfreier Primer für die regensichere Verklebung von Anschlüssen
GUTEX Sprühprimer

GUTEX Sprühprimer

für die regensichere Verklebung von Anschlüssen
GUTEX Abdichtmasse

GUTEX Abdichtmasse

für handelsübliche Kartuschenpressen
GUTEX Fugendichtband BG 1

GUTEX Fugendichtband BG 1

für die Ausführung von schlagregen- und winddichten Anschlüssen

Gutex in der Praxis

Büroerweiterung mit 


nachhaltigem Anspruch

GUTEX Holzfaserdämmung begünstigt die Akustik und das Raumklima in den neuen Büroräumen von Tröndle Haustechnik in Waldshut-Tiengen. 

Glashütte Alt-Stralau

Nachhaltige Umnutzung: Neues Wohnen in altem Werkstattgebäude in Berlin-Friedrichshain durch Verwendung von recycelten Baumaterialien und GUTEX Holzfaserdämmung.

Neues Wohnen im Alter/n

Ökologische Holzfaserdämmstoffe von GUTEX sorgen für Wohlfühlklima im kernsanierten Schlössle Schmitzingen in Waldshut, das 1780 erbaut wurde.